Hall Of Fame 2017

/ September 12, 2017/ Allgemein

Hall Of Fame Düsseldorf

Am Wochenende 23./24.09.2017 ist es wieder so weit. Im Auftrag des Kulturamtes Düsseldorf gestalten wir mit über 100 Künstlerinnen und Künstlern die gesamte Fläche der Hall Of Fame in Düsseldorf-Eller.

Los geht es am Samstag um 10 Uhr an der Venhauser Allee / Höhe Eller Kamp

Info

Seit 2015 betreuen wir im Auftrag der Stadt Düsseldorf die erste Freifläche für Graffiti in Düsseldorf. Einmal im Jahr wird die gesamte Fläche an einem Wochenende umgestaltet.

Über die Nutzung und Organisation der Hall Of Fame informieren wir auch am Wochenende im Rahmen der Kunstpunkte Düsseldorf ( http://www.kunstpunkte.de/htm/halloffame.html )

Hall Of Fame

ist ein Begriff, der in der Graffitiszene als Bezeichnung für legal bemalbare Wände steht. Die Freiflächen können von jedem genutzt werden und sind selbstregulierend im Stadtgebiet organisiert. Das Prinzip der Hall-of-Fame-Wand beruht auf dem Motto: „Das Beste bleibt!“ Das heißt, die Graffiti, denen in der Szene der meiste Respekt entgegengebracht wird, werden nicht überstrichen und bleiben somit lange erhalten. Ein Motiv von minderer (technischer oder künstlerischer) Qualität wird gnadenlos übermalt und die somit frei gewordene Fläche wird dann – zumeist von ein und derselben Person, die dieses Graffito überstrichen hat – mit einem neuen Gemälde versehen.

Experimente in mehreren deutschen Städten wie Bochum, Wuppertal, Duisburg oder Münster haben gezeigt, dass es keine Zunahme von Schmierereien oder Anzeigen in den betroffenen Gegenden gegeben hat. Die größte Hall of Fame Deutschlands, die Aerosol-Arena, befindet sich in Magdeburg .

An vielen Halls of Fame werden großformatige, konzeptionell erarbeitete Graffiti gesprüht, die in einer Nacht-und-Nebel-Aktion beim illegalen Versprühen nicht möglich wären.